unisoNature - Gedächtnis Leistung Komplex

Gedächtnis Leistung Komplex

60 Kapseln / 38 g

29,50 €

» VITALPILZE als EXTRAKT:
– Chaga
– Cordyceps
» Ginkgo-Extrakt
» Ginsengwurzel-Extrakt
» HericiumVitamin B2
» Niacin
» Pantothensäure
» Vitamin B6
» Vitamin B12
» Vitamin C als Ester-C®

Logo rePET
Lichtgeschützt verpackt in einer braunen rePET-Dose
aus 100% Recyclingmaterial.

Bestellen

Sie können die UnisoNature Produkte in der Apotheke Stahnsdorf bestellen. Bitte nutzen Sie dazu und für weitere Fragen das Kontaktformular.
Wir melden uns bei Ihnen zurück. Vielen Dank.

Beschreibung

VITALPILZE enthalten eine Vielzahl aktiver biologischer Substanzen und gelten als Vielstoffgemische. Als komplexe und wertvolle Inhaltsstoffe sind vor allem die enthaltenen Polysaccharide, Beta-Glucane, Triterpene, Polyphenole und bioaktiven Proteine zu nennen.
 Pilzextrakt enthält im Vergleich zu Pilzpulver unter anderem eine höhere Menge an Beta-Glucanen und Polysacchariden. Die hier verwendeten speziellen hochwertigen Pilzextrakte sind auf 30 % Polysaccharide standardisiert, Cordyceps und Hericium zusätzlich auf 20 % Beta-Glucane. Chaga-Extrakt weist 10 % Beta-Glucane und zudem noch 2 % Triterpene auf. Cordyceps enthält Polysaccharide und Cordycepin, ein Nucleosid.

Chaga ( Inonotus oliquus) gilt als „König der Vitalpilze“, ist aber kein Speisepilz. Man findet ihn vorwiegend in Osteuropa, wie z.B. Russland, Polen, Baltikum, aber auch in Deutschland und Finnland. Dort ist er unter dem Namen Pakuri bekannt, bei uns nennt man ihn auch „Schiefer Schillerporling“.  Er befällt als Weißfäuleerreger nämlich bevorzugt ältere Birken, aber auch Erlen, Ebereschen und weitere Laubbäume. Er hat einen besonders hohen Gehalt an Mineralstoffen (hauptsächlich Kalium, Natrium, und Mangan) und antioxidativen Polyphenolen. Dazu gehören die Allomelanine, sie geben dem Pilz die dunkle Farbe. Der in der Birke enthaltene Stoff Betulin verleiht die typische weisse Farbe und hat, zusammen mit anderen Stoffen, antientzündliche Wirkungen. Pilztypische Inhaltsstoffe, wie Beta-Glukane und Polysacharide wirken immunstimulierend, krebshemmend und antiviral.  Aussserdem enthält der Pilz verschiedene organische Säuren sowie Flavonoide.

Cordyceps (Cordyceps sinensis) ist auch als „chinesischer oder Tibetischer Raupenpilz“ bekannt und wächst im Himalaya auf bis zu 5.000 Metern Höhe mit nur 8-15% Sauerstoff. Er ist ein Parasit, der Mottenlarven bzw. Raupen eines Nachtfalters befällt, sie tötet und deren Körper als Nahrungsquelle und für seine Myzellbildung nutzt. Im darauffolgenden Jahr erscheint sein Fruchtkörper an der Oberflchäche. Er ist nicht leicht zu finden. Die große Nachfrage weltweit kann nicht durch Wildsammlung gedeckt werden, daher wird Cordyceps Myzel bereits seit den 1990er Jahren in China kultiviert, jetzt ist es sogar gelungen den Fruchtkörper des Pilzes auf Substraten zu züchten. Cordyceps ist einer der bemerkenswertesten Pilze, er verleiht Ausdauer, Kraft und Willensstärke. Er enthält neben viel Ballaststoffen und interessanten Polysacchariden vor allem hochwertige Aminosäuren, darunter alle essentiellen Aminosäuren. Ausserdem die antioxidativ wirkenden Vitamine A, E und K, verschiedene B-Vitamine und Kalium. In vielen Untersuchungen wurden antioxidative , neuroprotektive, anti-aging, antiinflammatorische, antidiabetische, immunmodulatorische und antitumorale Wirkungen festgestellt.

Hericium (Hericium erinaceus) sieht sehr auffällig aus und deswegen gibt es einige anschaulich klingende Namen: „Igelstachelbart“, „Affenkopfpilz“, „Lion’s Mane (Löwenmähne)“ oder „Bartpilz“. Er wächst als Wundparasit auf lebenden Laubbäumen, bevorzugt Buchen und Eichen, kann aber auch auf totem Holz leben. Man findet ihn im Herbst in Amerika, Asien und Teilen Europas, selten in Deutschland. Er kann gezüchtet werden und schmeckt sehr lecker. Der Pilz enthält neben Ballaststoffen, essentiellen Aminosäuren reichlich Kalium und Phosphor, aber auch wertvolle Spurenelemente und Vitamine. Dazu kommen die pilztypischen Glykoproteine und Beta-Glukane, aber auch Stoffe, die im Gehirn wirken können. So zeigen Studien positive Effekte bei Alzheimer- oder Parkinson-Erkrankungen sowie bei Depressionen und Angststörungen. Aber auch antioxidative, antibakterielle, immunstimulierende und antientzündliche Aktivitäten können mit Hericium-Extrakt nachgewiesen werden.

Ginkgo-Extrakt wird aus den im Sommer gepflückten, grünen Blättern des Ginkgobaumes (Ginkgo biloba) gewonnen, der auch als Silberpflaume, Silberaprikose oder Tempelbaum bezeichnet wird. Seit über 2.000 Jahren werden die Blätter und Samen in der traditionellen chinesischen Ernährungslehre verwendet. Wichtige Inhaltsstoffe sind unter anderem Flavonoide, Proanthocyanidine sowie Gerbstoffe und ätherische Öle.

Ginseng (Panax Ginseng) ist die rübenartige Wurzel des Araliengewächses Panax. Ginseng wächst vor allem in Korea, dem östlichen Sibirien und in China und wird dort bereits seit vielen Jahrhunderten genutzt und hoch geschätzt. In der Ginsengwurzel enthaltene Vitalstoffe sind unter anderem Saponine (Glykoside von Steroiden), Triterpene und Ginsenoside.
Als Beitrag
• zu geistiger Leistung und Neurotransmitter-Stoffwechsel
• zum Energiestoffwechsel
• zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung

Vitamine aus dem B-Komplex kommen in der Natur meist gemeinsam vor und verstärken sich dort gegenseitig in ihrer Wirkung. Zu den Vitaminen aus dem B-Komplex zählen Thiamin (Vitamin B1), Riboflavin (Vitamin B2), Niacin (Vitamin B3), Pantothensäure (Vitamin B5), Pyridoxin (Vitamin B6), Biotin (Vitamin B7), Folsäure (Vitamin B9) und Cobalamin (Vitamin B12). Sie alle sind wasserlösliche Vitamine, die an vielen biochemischen Reaktionen im menschlichen Körper beteiligt sind. Wasserlösliche Vitamine können im menschlichen Körper nicht lange gespeichert werden.

Vitamin B2 (Riboflavin) trägt zur normalen Funktion des Nervensystems, einem normalen Energiestoffwechsel, zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung sowie zum Schutz der Zellen vor oxidativem Stress bei. Im Urin kann es eine harmlose Gelbfärbung verursachen.

Niacin (Vitamin B3), Vitamin B6 (Pyridoxin) und Vitamin B12 (Cobalamin) leisten einen Beitrag zur normalen Funktion des Nervensystems, normalen psychischen Funktion, zum normalen Energiestoffwechsel sowie zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung. Der Bedarf an Niacin hängt vom Energiebedarf des Körpers ab. In Form von Nicotinamid gilt es als besser verträglich. Methylcobalamin ist die biologisch aktive Form von Vitamin B12 und zeichnet sich durch eine hohe Bioverfügbarkeit aus.

Vitamin B6 und Vitamin B12 tragen zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei.

Vitamin B5 (Pantothensäure) leistet einen Beitrag zum normalen Energiestoffwechsel, zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung sowie zur normalen geistigen Leistung. Es ist zudem am Aufbau und Stoffwechsel von einigen Neurotransmittern beteiligt.

Vitamin C ist vor allem dafür bekannt, dass es zu einem normalen Energiestoffwechsel, zur normalen Funktion von Nervensystem und Psyche sowie zur Verminderung von Ermüdung und Müdigkeit beiträgt.

Vitamin C trägt zu einer normalen Funktion des Immunsystems und zum Schutz der Zellen vor oxidativem Stress bei.

Ester-C® (Calcium-L-ascorbat / Threonat) ist pH-neutral, wird schnell aufgenommen und hält einen konstanten Vitamin-C-Spiegel über 24 Stunden aufrecht.
Ester-C® and Ester-C® Logo are registered trademarks of The Ester-C Company